Happy End 2020 1/1

Lotti alias Charlotta

Liebe Pfotenhelfer,
ich wollte mich mal bei euch bedanken. Nachdem ihr euch so lieb um mich gekümmert habt, als mein erstes Herrchen gestorben ist, habt ihr mich fast ein Jahr gepflegt und aufgepäppelt. Nun habe ich endlich eine neue Familie gefunden. Hier nennt man mich immer bei meinem Spitznamen Lotti. Ich finde, das klingt jung und frech. Ganz so, wie ich mich fühle zum Beispiel wenn ich z.B. wiedermal den Frühstückstisch stürme.
 
Man macht hier zwar immer Witze, dass ich nun das „Seniorenheim“ erreicht habe (angeblich weil ich 13 Jahre alt bin), aber was gibt es besseres, als zwei Pfleger zu haben... !
Diese waren in der ersten Zeit für mehrere Wochen ganztägig für mich da, sie haben sogar Home-Office wegen mir gemacht (offiziell sagen sie immer irgendwas von Corona), das fand ich gut. Ich musste nur antapsen, mauzen, und schon wurde mit mir geschmust.
Ich habe euch Fotos von meinem Alltag geschickt, einmal seht ihr mich mit der Fernbedienung. Da gucke ich Fußball mit dem Herrchen... ja, es war ein langweiliges Spiel. Auf dem anderen Foto habe ich die Schuhe meines Frauchens entdeckt, nur die Schuhgröße hat nicht gepasst und dann noch ein Foto wo ich im Schlaf bremse, weil ich so rasant unterwegs war.
Was ich sonst so den ganzen Tag mache? Im Wesentlichen schlafe ich. Dann geh ich manchmal auf Entdeckungstour. Teilweise gebe ich mich auch als Hündchen aus, und folge meinen Familienmitgliedern auf Schritt und Tritt. Ich habe das Gefühl, sie denken dann wirklich, dass ich ein Hund bin. Es gibt auf jedenfall extra Streicheleinheiten.
Macht’s gut und danke für alles! Eure Charlotta (jetzt Lotti)

Paddy

Seit einigen Wochen haben wir nun die quirlige Paddy bei uns, und sind sehr froh darüber. Obwohl es anfangs nicht so einfach war wie wir dachten. Wir müssten uns im Oktober nach 17 Jahren von unserer Katze Lucky verabschieden. Und nach einer gewissen Trauer wollten wir aber wieder eine Katze. Aber erst der Pfotenhelfer Verein konnte uns helfen. Nun sind wir froh das dieser süße Stubentiger bei uns wohnt. Jetzt ist wieder mehr Leben in der Bude. Alles ist interessant und wird begutachtet. Sie hat uns schon voll im Griff und bekommt meistens was sie will. Das einzige was noch zum Katzenglück fehlt ist der Freigang. Aber das kommt auch noch. Derweil muss die sonnige Terrasse herhalten. Von dort kann ja auch wunderbar die Vögel und Bienen beobachten. Und das keine Langeweile aufkommt gibt es ja Zweibeiner die sich darum kümmern. Und zur Entspannung gibt es ja außer den zwei Kratzbäumen noch ein Katzensofa im Kinderzimmer. Dort gibt es auch noch gratis Streicheleinheiten. 

Vielen Dank an das ganze Team und der Katzenmutti. Ihr macht das super. Liebe Grüße, Sabine